ROOCK Sportsystem GmbH | Moselstraße 35 | 51371 Leverkusen | Tel.: (+49) 214 - 86 86 2 - 0 | Fax: (+49) 214 - 86 86 2 - 17

Kontakt: Michael Roock | sportsystem@roock.de


Porsche 911 Rennsportlegenden:


911 ST 2,3 ltr 1970  Werksrennausführung

Dieser 911 ST, 2,3 ltr, conda grün, ist einer von ca. 30 von Porsche gebauten Rennversionen in 1970/71 und wurde vom finnischen Rennteam A.A.W. bestellt und im August 1970 neu ausgeliefert. Der Team Besitzer war Antti Aarnio Wihuri, finnischer Industrieller. Das Fahrzeug hat eine lückenlose Dokumentation. Die Kardex Karte hat einen Vermerk, dass dieses Fahrzeug von der Serienproduktion in die Motorsportabteilung überstellt worden ist. Die Kardex Karte ist datiert auf den 7. Juli 1970. Das erste Rennen fand Ende 1970 statt. Fahrer: Björn Waldegaard.

Im Porsche Zertifikat ist vermerkt, dass das Fahrzeug von der Serienproduktion in die Motorsport Abteilung überstellt wurde. Die Option M491 Rennausführung wurde von Porsche erst 1972 angeboten.
Folgende Änderungen wurden am 5. Juni 1970 in der Porsche Motorsportabteilung durchgeführt:

Satz Kunststoffkotflügel vorne montiert
Stahlverbreiterungen hinten eingeschweißt
Stoßstange vorne Kunststoff montiert
Stoßstange hinten Kunststoff montiert
Kofferraum vorne Kunststoff montiert
Kunststoffscheiben Dreiecksfenster Türscheiben Seitenscheibe Heckscheibe  montiert
Gummihalter für Stoßstange vorne montiert
Stoßstangenabdichtung
 Fensterschienen mit Gummi
 Gummiprofil für Heckscheibe
Porsche Schriftzüge seitlich montiert
Plastiktank 100ltr. mit Einfüllstutzen montiert und den dazugehörigen Geber 100ltr.
Motor von 2,2 ltr. auf 2,3 ltr. umgerüstet laut Kardex Karte vermerkt: Motor auf Leistung gebracht
Es existieren Dokumentationen vom 05.06.1971 der Porsche Motorsportabteilung bzgl. der Vorbereitung für das 1000km Rennen Nürburgring 1971

Renn Historie:


04/10/1970 Keimola 500, car n°1, driver: Björn Waldegaard
02/05/1971 Mantorp Park, car n°6, driver: Björn Waldegaard, result: 3' over all
09/05/1971 Anderstorp Raceway, car n°3, driver Björn Waldegaard, result: 3rd over all
30/05/1971 1000 Km Nürburgring, car n°88, driver : Leo Kinnunen & Waldegaard, result: 3" in GT
23/05/1971 Kinnekulle, car n°3, driver : Björn Waldegaard, result: 3' over all
1971 Arctic Rally, car n°22, driver: Antti Aarnio-Wihuri, result: Winner, 1' over all

1977 Ahveniston Vauhtikisat ,car n°17,driver: Sauli Kangas
 
19/03/1978 Leruring Melk ( Austria ), driver: Martti Kangas
23/04/1978 Rallypista Santo Spirito, Gropello Cairoli ( Italy ), driver: Martti Kangas, result: 9th
21/05/1978 Ring Knutstorp, Kageröd ( Sweden ), driver: Martti Kangas, result: 6th
28/05/1978 Keimolan Moottoristadion, Vantaa ( Finland ), driver: Martti Kangas, result: 9th
25/06/1978 Duivelsbergcircuit, Maasmechelen ( Belgium ), driver: Martti Kangas, result: 6th
20/08/1978 Eurocircuit, Valkenswaard ( Netherlands ), driver: Martti Kangas, result: 5th
03/09/1978 Circuit de LohAac ( France ), driver: Martti Kangas
09/09/1978 Lydden Circuit, Wootton ( Great Britain ), driver: Martti Kangas, result: 4th
01/10/1978 Estering, Buxtehude ( Germany ), driver: Martti Kangas, result: 10th
1978 FIA European Rallycross Martti Kangas: 14' over all ( 37 point )

1985 Silja Rally-Cross, driver: Jorma Vilander

18/05/1986 Hämeenlinna, car n°28, driver: Jorma Vilander

31/05/1987 Rossvoll, Nordic Cup, driver: Jorma Vilander
1987 Vaasa, driver: Jorma Vilander
16/06/1987 Saari, Nordic Cup, driver: Jorma Vilander
1987 Nordic Cup, Luokka 2, driver: Jorma Vilander

03/09/1988 Rossvoll, Nordic Cup, driver: Jorma Vilander 1988 Mega Vauhtipäivät, Nordic Cup, driver:  Jorma Vilander

20/09/2008 Yleiskilpailun tulos, car n°40, driver: Jorma Vilander

15/05/2010 Lauantaina Raahessa, car n°116, driver: Jorma Vilander
2010 Kuva Vuodeita, car n°16, driver: Jorma Vilander

24/06/2011 lso-Syöte Mäkiajot, car n°33, driver: Jorma Vilander
 
Besitzerhistorie von 1970-2021

1970 Antti AARNIO-WIHURI for the A.A.W. Racing Team, Finland
1977 Martti KANGAS, Finland
sold to Ulf LARSSON, Sweden
1985 bis 2019 Jorma VILANDER, Finland
2019 sold to the present owner


Die in 2021 abgeschlossene Restaurierung der seltenen Werksrennversion des 911 ST 2,3 ltr präsentiert sich in perfektem Originalzustand


911 RSR | 3.0 | 1974 | Originalfahrzeug

Ein RSR 3.0 von 1974. Viele erste Plätze durch Edy Brandenberger.


Sportwagen in Perfektion


Seit den frühen 80iger Jahren ist die Begeisterung für die faszinierenden Sportwagen aus Stuttgart-Zuffenhausen stetig gewachsen. ROOCK schaut seitdem auf nationale und internationale Erfolge im Motorsport: Klassensieg in der Kategorie GT2 bei den „24 Stunden von Le Mans“ 1996, Gewinn der FIA GT2-Weltmeisterschaft im gleichen Jahr. Im historischen Motorsport wurden weitere Siege bei den „24h Le Mans Classic“ 2016 und 2018 eingefahren. Der von ROOCK Sportsystem perfekt vorbereitete Originalrennwagen Porsche 911 RSR 3.0 wurde von Michael Roock und Uwe Alzen pilotiert und fuhren mit Bestzeit und Pole Position auf den ersten Platz in der GTS Klasse. ... mehr Infos zu den „24h Le Mans Classic 2018“ ...

Mit professioneller Planung, Liebe zum Detail, bester Technik und der Erfahrung aus dem Motorsport widmet sich ROOCK Sportsystem mit Hingabe der Restauration historischer Porsche sowie dem Aufbau und Einsatz von Rennfahrzeugen.

Unser Motto: das historische Kulturgut von Porsche erhalten.


Unsere Rennerfahrung in Ihren Diensten


Besitzer und Fahrer neuer und älterer Porsche sind bei ROOCK Sportsystem so gut aufgehoben wie Rennfahrer in einem Profi-Team. Die Mannschaft von Michael Roock wartet mit einem Dienstleistungsangebot auf, das keine Wünsche offen lässt. Es reicht von qualitativ hochwertigen Gebrauchtfahrzeugen über den Reparatur- und Wartungsservice und bis hin zur Restaurierung historischer Modelle und den Aufbau sowie den Einsatz von Rennfahrzeugen aus allen Epochen der Geschichte der Stuttgarter Marke.


ROOCK Sportsystem GmbH, klassische Porsche

Restaurierung


Historische Werte bewahren,Fahrspaß dauerhaft konservieren

914, ROOCK Sportsystem GmbH

Der Mythos, der die schwäbische Sportwagen-Schmiede umgibt, ist unsterblich. An den faszinierenden Modellen aus Stuttgart-Zuffenhausen geht der Zahn der Zeit nicht immer spurlos vorüber – insbesondere, wenn sie häufig in Gebrauch sind. Egal ob 911 oder 914: Wer seinen rüstigen Gebrauchten wieder in tadellosen Zustand versetzen lassen will, ist bei ROOCK gut aufgehoben.

Mit fachkundiger Hand lässt Karosseriebau- und Kfz-Meister Michael Roock auch angejahrte Klassiker wieder in alter Blüte erstrahlen – innen wie außen, optisch wie technisch. Damit Ihr automobiles Kulturgut für die Zukunft gut gewappnet ist und seinen Besitzern nicht nur durch die zu erwartende Wertsteigerung auf Dauer Freude bereitet.

Rennfahrzeuge


Sportwagen, um den Sport zu wagen

Schnelle Automobile gibt es viele. Aber kaum ein anderer Hersteller hat es so wie die Sportwagen-Legende aus Stuttgart verstanden, Fahrzeuge herzustellen, die dem Stress des Renngeschehens wirklich gewachsen sind. Entsprechend hoch ist die Quote derjenigen Porsche-Besitzer, die das Potenzial ihres 911 regelmäßig auf abgesperrten Strecken ausloten.

 

Wer sein fahrerisches Talent mit Anderen im sportlichen Wettstreit messen will, ist auf einen professionell vorbereiteten Rennwagen angewiesen. ROOCK Sportsystem lässt seine geballte Erfahrung als erfolgreichstes Porsche-Privatkundenteam der 90er Jahre in den Aufbau und die Vorbereitung von Wettbewerbsfahrzeugen einfließen – ganz gleich, ob es sich dabei um einen 911 Carrera RS von 1972 oder die GT3-Version der aktuellen Baureihe handelt. Auf Wunsch übernehmen die Spezialisten aus Leverkusen im Kundenauftrag auch den Einsatz an den Rennwochenenden.

993, ROOCK Sportsystem GmbH

Straßenfahrzeuge


Wenn nicht jetzt – wann dann?

356, Michael Roock, Mille Miglia

Der Traum vom eigenen Sportwagen aus Stuttgart-Zuffenhausen ist vom Baujahr des Fahrzeugs völlig unabhängig. Für viele sind es sogar ganz speziell die klassischen Modelle, die den größten Reiz besitzen. Egal, für welchen Typ Sie sich interessieren: Wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach ihrem ganz persönlichen Traumwagen – und stellen auf diese Weise sicher, dass Sie ein technisch einwandfreies Exemplar erhalten, an dem Sie lange Freude haben können.

 

Oder Sie werfen einfach einen Blick auf jene Fahrzeuge, die wir aktuell für Sie im Bestand haben.


Unsere Werkstatt


Der Boxenstopp für Ihr Straßenfahrzeug

Sportwagen aus Stuttgart-Zuffenhausen sind Gebrauchsgegenstände. Sie gehören auf die Straße, nicht ins Museum. Bei sorgfältiger Pflege und Wartung zählen sie zu den robustesten Fahrzeugen auf dem Markt. Kein Wunder, dass ihre Besitzer bei der Auswahl des Service-Partners besonders wählerisch sind. Im Workshop von ROOCK arbeiten Spezialisten, die ihr Handwerk in Le Mans, Daytona und Spa-Francorchamps gelernt und ihre Meisterstücke mit Sieger-Champagner begossen haben. Die an kostbaren Rennwagen arbeiten, wenn sie sich nicht gerade um Ihr Fahrzeug kümmern.

 

Dabei setzt ROOCK auf modernste Arbeitsabläufe und strikte Qualitätskontrolle – was der TÜV Rheinland bereits 2002 mit der Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001: 2000 bestätigt hat.

 

Unser Leistungsspektrum:

» Inspektion und Wartung

» Motoren- und Getriebe-Instandsetzung

» komplette Unfallreparaturen inkl. Lackierung

» Versicherungsabwicklung

» Beauftragung eines Schaden-Gutachters

» Karosserie-Umbauten

» Transportservice, Fahrzeugabholung und -anlieferung